Über uns

Gruppenbild AK Asyl

Seit Februar 2013 betreuen ca. 20-30 ehrenamtliche Helfer vom Arbeitskreis Asyl Lichtenstein aktuell weit über 100 Flüchtlinge und Asylbewerber. Sie kommen größtenteils aus Afghanistan und Syrien, aber auch aus dem Irak, Gambia und Eritrea. Nachdem die Hauptunterkunft, die Staufenburg, im August 2016 geschlossen wurde,  wohnen in Lichtenstein nun fast nur noch Familien mit Kindern. Wir engagieren uns auf vielfältige Weise dafür, dass sich hier alle willkommen fühlen und neben Sprachkursen auch Unterstützung im Alltag, bei Behördengängen, Arztbesuchen und Verfahren finden. Neben diesen wichtigen Themen wollen wir aber auch etwas Ablenkung bieten und organisieren deshalb gemeinsame Ausflüge, Kochabende, usw. Die Dankbarkeit der Menschen für alles, was wir für sie tun, ist einfach überwältigend und Motivation genug für jeden von uns.

Grußwort der Kirchen in Lichtenstein

„In jedem Fremden“, sagt Jesus, „den wir freundlich aufnehmen, nehmen wir Gott selbst bei uns auf.“

Die Asylarbeit der drei christlichen Kirchen in Lichtenstein setzt diesen Auftrag von Jesus um. Wir zeigen damit: Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, sind bei uns willkommen. Wir stehen als Christinnen und Christen an ihrer Seite, wir wollen ihnen das Einleben im fremden Land erleichtern. Wir möchten ihr Leben bereichern und uns von ihnen bereichern lassen.

Gemeinsam mit der bürgerlichen Gemeinde sorgen die Kirchen dabei für die notwendigen Grundlagen dieser wichtigen Arbeit. Lebendig wird die Asylarbeit aber durch die vielen Ehrenamtlichen, die sich mit viel Engagement und großem Herzen um die Flüchtlinge bei uns in Lichtenstein kümmern.

Ihnen sagen wir unsere Hochachtung und unseren Dank!

Pfarrerin Sabine Drecoll
Evangelische Kirche
Pfarrer Hermann Friedl
Katholische Kirche
Pastor Oliver Lacher
Methodistische Kirche